“My name is Captain Jack Sparrow,
-ah, I take it some of you have heard of me.”




2 0 0 3 - 2 0 1 7
::: Owner of the 'Tropic Of Capricorn' :::



::: Log-Buchschreiberin und Chronistin des Captain :::


Jack Sparrows (B)Log-Buch on Facebook ☠ Huzzah ☠

Steampunk & Hatmadders on Facebook ☠ Silken Steampunk ☠

Samstag, 31. Oktober 2009

::: Westerwave :::

Aloha Mateys,
anbei noch etwas schaurig Gruseliges
zum Halloweenfest! * muhar

Ihr alle kennt ja sicher "Uns Giudo",
besser auch genannt als
Wester-Willi ...

"Become a Fan from the German Outside Minister!"


Und nachdem nun Guido zum ersten Antrittsbesuch
nach Polen als unser neuer Aussenminister...

::: The deal is underdrawed :::

... unterwegs ist, fragt sich natürlich jeder,
wie er seine Sprachbarriere überspringen will.

Aber, ... I don´t draw the Devil on the Wall
Guido`s English is wonderbeauty.


`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·.WESTERWAVE.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯`·._.·´¯


Bei Facebook fand ich u.a. eine nette Gruppe,
die ihm mit Sprachquiz und anderen Nickeligkeiten
auf die Sprünge helfen will. * This is to Deadlaugh!

Doch ich als Pirat kann ihm natürlich
mit diversen Übersetzungen auch helfen
und biete ihm folgenden Slogan an:

" No One can reach me the Water! "

... und da ich sicher bin, dass es noch mehrere Slogans für Westerwave gibt,
werde ich auf der Suche nach weiteren Wortschätzen für Guido sein!

Like ... Heaven, Ass and Twirn! ... or
Guido! Don't let you hunt in the Boxing Horn! *lol

So waz up?

*I think, I hear not right!
Time to make a Fly and scratch the Curve...

Scherzt an Deck
der J A C K


Donnerstag, 29. Oktober 2009

::: Freitags-Flaschenpost ::: (5)

Aloha Mateys,
und da ist er wieder der berühmt berüchtigte Freitag Morgen
und ich hocke hier auf meinem vernebelten Meer
und überlege, womit ich das Wochenende füllen kann.

So feiert ein schönes Halloween-Fest
das diesmal für mich in`s Wasser fällt
da ich mit meiner Crew
auf einem runden Geburtstag eingeladen bin
und dieses Fest ohne Motto stattfindet.

Boo hoo
J A C K



1. Pläne und Termine können mir manchmal
wichtige Zeit des Lebens stehlen
.


2. Ich bin glücklich wenn Dinge funktionieren
und mich in meinem alltäglichen Ablauf
nicht stören oder gar umhauen. * muhar

3. Das Letzte was ich getrunken habe
war Mineralwasser ... wie öde.*hickzz

4. Eines der nützlichsten Dinge in meinem Leben
ist mein Auto, was wäre ich ohne
dieses wundervolle Gefährt?

P.S. Wobei ich die Fliegerei und Seefahrt auch sehr lieeeeeeeebe!

5. Ich mag Peperoni, Knoblauch,
Chili und Zwiebeln auf meiner Pizza.*jummy

6. Lieber November, sei nicht so dunkel
und Schattenbringend. *hoff


7. Was das Wochenende angeht,
heute Abend freue ich mich auf eine Autoren-Lesung
mit Harfen ( nicht H A F E N ) - Spiel ...
-,
morgen habe ich eine 40. Jahresfeier meines Schwagers geplant
und Sonntag möchte ich mit meinem Bootsmann
Bendix um die Wette laufen!

Freut sich an Deck
der J A C K

Mittwoch, 28. Oktober 2009

::: Happy Halloween :::

Aloha und Boohoo Mateys,
ich wünsche euch eine gruselige Halloween - Woche
und schicke euch neben ein paar Zeilen
noch einige Bilder aus Rust mit,
der so liebevoll mit über 150.000 Kürbisse,
jede Menge Strohballen und unzählige
Maispflanzen verwandelt wurde.



Drum merke ...

... wenn das Blut gefriert in Adern,
man dein Herz kaum schlagen hört,


... wenn die Schatten größer werden,
die der Teufel raufbeschwört,


... wenn die kalte Hand des Todes
deinen Körper sanft berührt,


... wenn sich Gräber plötzlich öffnen
und Dämonen zu uns führt,


... wenn sich lichtscheues Gesindel
im Schutz der Nacht traut zu entfliehen,


... dann ist das Böse aufgewacht
und es ist wieder Halloween!


Gruselt an Deck
der J A C K
S P O O K Y

Dienstag, 27. Oktober 2009

::: Atlantica und Co. :::

Aloha Mateys,
wie ihr ja mitbekommen habt,
war ich vergangener Tage im Europa-Park RUST
und habe dort manches Abenteuer erlebt.

Und da ich aus dem Schwärmen gar nicht heraus komme
- und ich schwöre "Es liegt nicht am Rum!"-
möchte ich heute noch ein paar Eindrücke präsentieren:



Natürlich gab es in diesem Park auch
::: N I M M E R L A N D :::
zu finden, mit Peter Pan und Captain Hook
aber nach dem alten Haudegen
und Tinkerbelle suchte ich nicht ...


Dieser schräge Vogel
sollte mir den Weg zu den Piraten
von B A T A V I A zeigen ...
und flotten Schrittes,
fand ich auch gleich dein Eingang ...


In Indonesia Malam
fand ich ein akustisch-kulinarisches Spektakel ...


5 Köstlichkeiten wurden im Brotkorb serviert
Tom Yam Plaa schlürfte sich dort als Thailändische Suppe
mit Pangasiusfilet mit Kokosmilch und Koriander nur so fort ...


Im WOK gebratene Rinderhüftstreifen mit Cashewkernen,
asiatischem Gemüse, Duftreis und Chilifäden säumten meinen Weg ...

Ganz so wie das süße Geheimnis
Bamboe Baai ...

... die fast so süß
wie diese hübsche Galionsfigur anzusehen war!

Probieren verboten! * he he


Eine Welt der Phantasie eröffnete sich
atemberaubend und beeindruckend ...



All jenes versprühte den Seeräuberlichen Charme
und ließ mich weiter eintauchen ...


Hals- über Kopf
in die Tiefe ...


... an wuchtigen Schiffsbauten
und Piratenkämpfen vorbei ...


Beflaggt von der Santa Marian ...
[ keine Schnitte übrigens zu meiner guten alten Black Pearl!]


Bis hin zum kleinen feinen
ATLANTICA-Laden ...


Eine Wohltat für jedes Holzauge,
denn wohin das Auge blickte
gab es nur die Schönsten
Abenteuer zu bestaunen.


Ich habe mir gleich den größten Knoten
in mein Tau geknöppelt
um nicht zu vergessen
dass ich hier noch einmal hin muß,
wann auch immer ...


Dann Mann Tau
werter Seemann...
ich werde deine Heimat Batavia
so schnell nicht vergessen ...


Ein Land,
wo Piratenträume noch wahr werden
nein... wahr sind!

Eine Flaschen - Post - Karte für euch
zum Andenken,
an meinen Ausflug!



Bedankt sich an Deck
der J A C K

Sonntag, 25. Oktober 2009

Tortugas vergessene Piraten

Aloha Mateys,
nach dem ich dieser Tage auf hoher See war
bin ich wieder auf Tortuga gelandet
und habe meine vergessenen Piraten
auf einen tönernden Krug Rum besuchen wollen.


Hätte ich auch nur im entferntesten gedacht
wie gruselig diese Begegnung ausfallen wird,
hätte ich vielleicht doch einen großen Bogen
um diese unheimliche Stätte Tortugas gezogen.


Es begann damit,
dass ich von weiten schwarze Segel,
Fahnengleich flattern sahen

ganz wohl, als wenn sie mir zuriefen
und den Weg weisen wollten...

Unverzagt stapfte ich noch frohen Mutes durch das Unterholz
und erschauerte doch verschreckt, als ich erkannte,
dass der Eine
oder andere Pirat hinter den zerissenen Tüchern
nicht mehr wirklich frisch aussah ...




Doch bevor ich auf meinen Stiefelhacken kehrt machen konnte,
winkte mich eine weitere dunkle Gestalt zu sich in eine Kammer,
die sich hinter mir mit laut tösenden Türgepolter schloß.

Entkommen war nicht wirklich mehr möglich
und so fasste ich mir ein Herz! ♥


Doch ...
nachdem die hölzerne Tür in`s Schloß gefallen war

und ich mich umblickte, verlosch das letzte Tageslicht
unter der Türritze und der bleiche Pirat, der mich einließ
schien von der Dunkelheit verschluckt zu sein ...

Ich hörte ihn hinter mir her laufen und keuchen
als ich mich aus der Mitte des Raumes zur Wand hin bewegte,
Jemand griff nach mir, ohne das ich ihn zu packen bekam ...



... denn wohinter ich eigentlich eine feuchtfröhliche Spelunke vermutete hatte
torkelte ich durch eine nasse Grotte ... tastend, stolpernd, strauchelnd,
vorwärts zu kommen, stellte sich als äußerst schwierig dar!
Mit der Angst im Nacken trieb es mich jedoch weiter nach vorne ...


Der Boden wackelte, Spinnweb legte sich auf mein Gesicht,
Schatten huschten vor mir her, kalte Hände griffen
in meine Haare, wildes Geschrei um mich herum,
Dukaten und Goldmünzengeklapper
unter meinen Stiefelabsätzen ...


... Schwarz wie die Nacht weiterhin um mich herum,
zwischendurch irgendwo ein Glühwürmchen und Getier,
schwerer Atem an meinen Ohren, Schnaufen, Zischen,
Kettengerassel, schlechter Atem vor meinem Gesicht.



Ein Schlag auf die Schultern, ich stolperte über meine eigenen Füße
fiel hin, griff in etwas Glitschiges und Nasses, rappelte mich auf,
hechtete weiter, stiess mir den Kopf, hastete durch das
dunkle Labyrinth, weiter... weiter...

Schallendes Gelächter, umgestossene Fässer,
noch ein Sprung, da eine aufgestossene Tür, schnell hin,
einen der bleichen Gestalten zur Seite gerempelt ...
weg, nur weg, an die frische Seeluft
hinfort von den vergessenen Piraten
die eines geschafft haben ... nämlich
dass sie unvergesslich
für mich bleiben!
* schauder




Bibbert in Sicherheit
wieder an Deck

der J A C K



Erlebt in dem einzigartigen Europ-Park
im Labyrinth des Schreckens
::: Pirates Oubliés :::
26.09 - 11.11 09






Freitag, 23. Oktober 2009

::: Freitags-Flaschenpost ::: (4)


Aloha Mateys,
wie schnell ist eine Urlaubswoche um
und so nahte aus der Ferne wieder eine Flaschenpost
die ausgefüllt werden wollte, yo-hoo...


1. Warum muss ich bald wieder Arbeiten gehen?

Seeräuberferien sind immer so abenteuerlich!


2. Die Sehnsucht nach Gefahr, Geschwindigkeit und "Freifall"

sind blöde Angewohnheiten.


3. Ich habe es wieder getan, und mich in meinen Leidenschaften ergeben

und bin Achterbahn, namens ::: SILVER STAR ::: gefahren.

Habe mich aus 73 Metern Höhe gestürzt

bei einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 130 km/h

und enormen Fliehkräften, die bis zu 4g betragen,

um mich dem Gefühl der Geschwindigkeit

& der Schwerelosigkeit auszusetzen. * pow wow



4. Ich habe nie diese Formulierung benutzt "immer, alles und nie"

und es wird auch in Zukunft bei mir nicht vorkommen.


5. Haarewaschen über den Beckenrand, mache ich schon immer so.


6. Wie sollte ich wissen, daß ich bei der Zeitumstellung

trotzdem nicht eine Stunde länger schlafen werde...?* g


7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf

SilverStar ( dem Mega Roller-Coaster) -,

morgen habe ich eine Heimfahrt geplant

und Sonntag möchte ich die Füße hochlegen und träumen!


Vorfreut sich wie jeck

der J A C K !


*:-.,_,.-:*'``'*:-.,_,.-:*'``'*:-.,_,.-:*'``'*:-.,_


::: Meine Lieblings-Achterbahn :::

::: Up, up and away! :::

::: Freefall @ Night :::


::: Silver Star :::


::: By Meredes Benz :::


::: Unforgetable ::::


::: EuropaPark Rust 2009 :::